Flughafengebäude und Vorfeld in den 50er Jahren

Die Geschichte der ILA beginnt mit der "Internationalen Luftschiffahrt-Ausstellung" von 1909 in Frankfurt am Main. Aufgrund des großen Erfolges fand 1912, die "Allgemeine Luftfahrzeug-Ausstellung" (ALA) in den Ausstellungshallen am Zoo in Berlin statt.
Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Grundstein für eine "Internationale Reiseflugzeugschau" gelegt, die erstmals 1957 auf dem Flughafen Hannover stattfand.
Nach dem Fall der Berliner Mauer kehrte die ILA 1992 an ihren historischen Standort auf den Flughafen Berlin-Schönefeld zurück. Mehr zur Geschichte der ILA

Die ILA heute Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung ist heute die bedeutendste Fachmesse der Luft- und Raumfahrtindustrie in Deutschland und zählt neben dem Pariser Aerosalon und der Farnborough Air Show in England zu den großen und wichtigen Aerospace-Messen der Welt. Sie findet alle zwei Jahre, jeweils in geraden Jahren, auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld statt. Im Jahr 2008 besuchten über 241.000 Menschen die ILA und die Aussteller konnten Geschäfte im Wert von über 5 Milliarden Euro abschließen. Zur offiziellen Website der ILA

Spektakuläre Flugzeuge auf der ILA Am 22. April 1972 landete erstmals eine Concorde auf deutschem Boden. Anlässlich der ILA auf dem Flughafen Hannover präsentierte die British Aircraft Corporation dem Publikum einen britischen Prototyp, sowohl am Boden als auch bei mehreren Präsentationsflügen. Auf der ILA 2006 in Berlin wurde erstmals der Airbus A380 präsentiert. Immer wieder werden aber auch neuentwickelte, militärische Flugzeuge und Hubschrauber auf der ILA gezeigt.

Zeitstrahl zur Geschichte der ILA

Kategorie:
History
Video Download:
Hier klicken
Social:

 
 

Flughafen Hannover Langenhagen GmbH
Petzelstrasse 84
D-30855 Langenhagen

Telefonnummer: +49 (0) 511 / 977 - 0

E-mail Adresse: info@hannover-airport.de

 
© TVN GROUP, 2017