1200 Meilen in der Luft

Hier geht´s zu Teil 1!

Willst auch du das Erlebnis „Stearman Crew“? Dann klick hier  

Abflughäfen: Flughafen Hannover, Flugplatz Hodenhagen oder Flugplatz Celle Arloh

 

Fliegerabenteuer in den USA – die Stearman Crew besitzt nun eine Beechcraft D18 und erlebt ein neues Kapitel im Land der Superlative. Und das fängt beim üppigen Frühstück an. Die Crew schmiedet Pläne.

Wilfried Brauckmann „Jetzt werden wir zum Flugplatz rausfahren. Und dann geht’s gen Süden auf Strecke, damit wir ein bisschen die Maschinen einfliegen können.“

1. Etappe: Von Rockford nach St. Louis, Missouri

Das Wetter ist - eher durchwachsen

Thomas Schüttoff “Das ist die größte Gefahr bei der Sichtfliegerei, bei der Privatfliegerei ist eben schlechtes Wetter. Aber mit diesem Flugzeug hier haben wir auch die Ausstattung um mit AFA, nach Instrumentenflugregeln eben, weiterzufliegen. Genauso wie der Großteil der Mannschaft auch die Lizenz dazu hat.“

Dann begrüßt uns im Nebel der Missouri.

Und auf dem Flugplatz eine Gruppe Neugieriger.

St. Louis ist nicht irgendeine Stadt – die Legende Charles Lindbergh überquerte mit der „Spirit of St. Louis“ 1927 erstmals nonstop den Atlantik. Das Flugzeug wurde benannt nach Sponsoren aus der Stadt.

Und dieser Mann ist nicht irgendein Flieger – Albert Stix, Besitzer einer riesigen Sammlung von historischen Flugzeugen.

Roman Niedworok „Raritäten die man so wahrscheinlich in Europa in einer Halle niemals sehen könnte. Und alle Flugzeuge die hier stehen sind noch lufttüchtig.“

Aber auch ganz schön erschöpfend – so ein Flugzeugmuseum. Da kommt das Barbecue gerade recht. Dazu bekommen wir noch einen Tipp für den nächsten Stopp.

Tullahoma, Tennessee

Flugzeug und Flieger finden hier eine Unterkunft.
Das Beechcraft Heritage Museum muss bis zum nächsten Morgen warten.

Die Familie Parish hat hier dutzende Beechcraft zusammengetragen - eine Zeitreise durch die Luftfahrt.

Thomas Schüttoff „Was Walter Beech geschafft hat ist, er hat ein geschäftflugzeug geschaffen, ein viersitziges mit einer geschlossenen Kabine und Einziefahrwerk, was weit, weit seiner Zeit voraus war in den 30Jahren wie es herausgekommen ist. Und der nächste Flieger nach der Beech 17 war ja dann schon unsere Beech18 gewesen, die 36 das erste Mal geflogen ist.“

Die rote Beech, gebaut 1946, wurde nach wenigen Jahren in privater Hand Werksflugzeug bei Boeing. Der Konzern nutzte das Propellerflugzeug für Filmaufnahmen der neuen Boeing Jets.

Mit einfachster Technik wurde in den 20er und 30er Jahren fliegerisch viel erreicht. Und die Technik funktioniert heute noch.
Es geht weiter auf die letzte Etappe:

Von Tullahoma nach Lakeland, Florida

Auf 9000 Fuß in der Beech18 – das ist für mich kalt, laut und wegen der Thermik an diesem Tag verdammt wacklig.

Bernhard Huke„Man fliegt selber schon so lange. Und irgendwann macht fliegen einfach nur noch Spaß. Und wenn es ein bisschen holperig in der Luft ist, ist das wie im Auto das auf einer schlechten Straße fährt. es ist halt eine schlechte Straße in der Luft, da gewöhnt man sich dran. Also ich habe damit noch nie Probleme gehabt.“

Ich schon, aber solche Aussichten entschädigen.
Der Golf von Mexiko ist das Zeichen: es ist nicht mehr weit.

In Lakeland wartet das Sun and Fun, ein riesiges internationales Fliegertreffen.

Roman Niedworok „Das ist einfach toll, dass das tatsächlich geklappt hat. Das stand zwar auf dem Wunschzettel drauf, aber eigentlich ist das für uns gerade wie Weihnachten und Ostern zusammen.“

Wilfried Brauckmann „Und es ist einfach fantastisch hier in Amerika zu fliegen mit der großen Weite und den vielen Möglichkeiten die man hat.“

Für mich ist das Abenteuer USA hier zu Ende. Auf die Stearman Crew wartet ihre größte Herausforderung.

Und so geht’s weiter

Über den Atlantik nach Hannover – diese Reise geht an die Grenzen von Flugzeug und Piloten

 

Kategorie:
Travel
Video Download:
Hier klicken
Social:

 
 

Flughafen Hannover Langenhagen GmbH
Petzelstrasse 84
D-30855 Langenhagen

Telefonnummer: +49 (0) 511 / 977 - 0

E-mail Adresse: info@hannover-airport.de

 
© TVN GROUP, 2017