Abschluss der Bauarbeiten

Großbauprojekt: Vorfelderneuerung

Nach zehn Monaten Bauzeit ist das komplette Terminal A wieder in Betrieb. Vor den Positionen 1 bis 3 wurde das Vorfeld auf 54.000 Quadratmetern modernisiert.

Andreas Hoffmann – Leiter Flugbetrieb
Ziel dieser Maßnahme, war es 60jährigen Beton auszubauen und zu erneuern, da die Betonfläche schon sehr starke Risse aufwies.

Altes raus, neues drauf. Nicht ganz, viele Materialien werden wieder verbaut. Der alte Beton wird zerkleinert.


Und liegt jetzt direkt unter uns als Tragschicht für die Betonfläche.


Anfang Mai: Stillstand auf der Baustelle. Eine Weltkriegsbombe im Erdreich muss vom Kampfmittelräumdienst entschärft werden. Das gelingt. Herausforderungen für das Bauprojekt hält auch das Wetter bereit:


Wir haben sicherlich die ein oder andere Wettersituation gehabt, wir haben angefangen mit sehr viel Regen am Anfang, wir mussten einige Flächen an denen wir bauen wollten dann auch deutlich noch mal entwässern, das war relativ aufwändig.


Unten eine neue Entwässerung, oben sanierte Beläge. Das Vorfeld trägt durch die Flugzeuge mehrere Tonnen Last, deshalb wird eine extra starke Betonmischung aufgebracht.


Gegen Ende der Baumaßnahme die wir doch jetzt um circa einen Monat dann doch verlängert haben dann in Probleme kamen weil die Markierung entsprechend bei so kaltem Wetter oder auch bei regnerischem Wetter eher schwierig ist.

Nach und nach können die Vorfeldmarkierungen aufgetragen werden. Die bunten Linien bekommen dabei ein Update.


Sprich modernes Fluggerät, das auch ein bisschen größer geworden ist, bisschen länger, bisschen breiter geworden ist eben auch hier mit den gegebenen Sicherheitsabständen abfertigen zu können.

Hier am Flughafen ist alles in Bewegung. Das nächste Großbauprojekt lässt nicht lange auf sich warten:


Wir werden auch im nächsten Jahr wieder eine große Tiefbaumaßnahme haben, wir werden eine Verbindung zwischen zwei Rollwegen schaffen, die uns betrieblich weiterhilft.

Die Vorfelderneuerung selbst wird auch weitergeführt, die nächsten Flächen sind zehn Jahre jünger als die jetzt erneuerten Flächen, daher werden wir diese Maßnahme in fünf Jahren weiterführen.

 

Kategorie:
News
Video Download:
Hier klicken
Social:

 
 

Flughafen Hannover Langenhagen GmbH
Petzelstrasse 84
D-30855 Langenhagen

Telefonnummer: +49 (0) 511 / 977 - 0

E-mail Adresse: info@hannover-airport.de

 
© TVN GROUP, 2017